Mittelrheintour 2019

Die erste Tour in diesem Jahr hat uns am letzten April Wochenende in das Mittelrheintal geführt. Der Möglichkeit mit dem Zug anzureisen, ist dann leider aber doch nur von unserem 1. Vorstand Jörg Ringer gefolgt. Im Mittelrheintal bot sich das wegen der guten Bahnverbindung an. Die Autofahrer haben aber auch die Bahn genutzt, um ihre Autos nachzuholen.

Jörg Ringer reist mit der Bahn an

Fr. 26.4. : Einige Teilnehmer waren schon am Freitag Vormittag angereist. Das Einbooten fand in Mainz-Budenheim (km 508) statt und dann wurden 15 km gepaddelt bis zum Campingplatz Bingen-Kempten. Hier wurde dann abends auf dem Campingplatz Hindenburgbrücke, Kempter Wiesen, Bingen-Kempten übernachtet.

Aufbau der Faltboote bei Rhein km 508 (Mainz-Budenheim)

Sa. 27.4.: Nach der ersten Übernachtung war der Startpunkt Bingen-Kempten, Kempter Wiesen (Parallelstraße zur Mainzer Str.) um 9 Uhr. An diesem Tag wurden 30 km gepaddelt an Bingener Mäuseturm und Burg Pfalzgrafenstein vorbei bis St. Goar. Das Wetter an diesem Tag war durchmischt. Die meiste Zeit war es erträglich. Kurz vor der Loreley erwischte uns aber heftiger Regen und Wind, der glücklicher Weise nicht lange anhielt. Abends waren wir auf dem Campingplatz Loreleyblick, St. Goar und es schien auch wieder die Sonne.

Faltboote in der Sonne am Campingplatz Loreleyblick
Unsere Zelte an der Loreley

So. 28.4.: Am Sonntag ging es dann 26 km weiter bis Brey (kurz vor der Lahnmündung). Hier übernachteten wir abends am Camping-Freizeitzentrum Brey. Mit 3 Grad Celsius war die Nacht sehr frisch und wir war alle froh dicke Schlafsäcke eingepackt zu haben.

Mo. 29.4.: Ein paar Teilnehmer paddelten noch am Montag Vormittag bis Koblenz in die Moselmündung (15 km) und booteten dort aus. Der Schiffsverkehr mit all den Hotelschiffen, Ausflugsschiffen und Fähren war in Koblenz am stärksten und wir mussten uns unseren Weg regelrecht suchen.

Google Maps Karte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.