Kurzbericht Glan/Nahe Tour 2021

Am letzten Wochenende haben wir uns auf den Campingplatz Nahetal in Oberhausen an der Nahe aufgemacht, um auf Nahe und Glan zu paddeln.

Wir haben uns am Freitag Abend auf dem Campingplatz getroffen und  Zelte und Boote aufgebaut. Der Abend klang am Lagerfeuer aus.

Am Samstag ging es dann Richtung Bad Kreuznach. Die Felsen Rotenfels und Rheingrafenstein bei Bad Münster am Stein-Ebernburg sind ein super Kulisse und sehr beeindruckend. Wo sonst finden man außerhalb der Alpen schon solche Felsen in Deutschland.

Leider sind zahlreiche Wehre zu überwinden, die sich in der Regel nicht befahren lassen. Daher ist die Tour eher nur bedingt zu empfehlen.

Sonntag haben wir uns ein Stück Glan vorgenommen. Dies ist eine typische Kanustrecke, auf der auch viele Bootsverleiher unterwegs sind. Einstiege und Ausstiege sind gut befestigt und gut ausgeschildert. Es ist ein gemütliche Wanderfluss mit geringen Schwallstrecken. Der Pegel von 110cm in Odenbach war gerade ausreichend, um mit geringer Grundberührung die Strecke zu bewältigen.

Freitags Paddeln

Nachdem das Schnupperpaddeln diese Jahr stattgefunden hat, möchten wir einen ständigen Termin sowohl für Vereinsmitglieder als auch für Interessenten anbieten.

Wir sind daher auf die Idee gekommen ein “Freitags Paddeln” während der Saison jeden Freitag Abend anzubieten. Details bitten wir dem Veranstaltungskalender auf der Homepage zu entnehmen.

Sofern Wetter und Pegelstand des Neckars es erlauben, wollen wir eine kleine Runde auf dem Neckar paddeln. Im Anschluss besteht sicherlich auch Gelegenheit, die nächste Wochenendtour zu planen oder sich einfach nur zu unterhalten und etwas zu trinken bzw. essen.

Anmeldung per E-Mail an info@dieflusswanderer.org wird erbeten.

Schupperpaddeln 4.7.2021

Am Sonntag, den 4.7.2021 waren wir mit unseren Faltbooten zum Schnupperpaddeln auf dem Otterstädter Altrhein. Bei ungünstiger Wettervorhersage hatten wir Glück und konnten trotz ein paar kurzen Schauern und einem Gewitter die Veranstaltung durchführen.

Wie man auf den Bildern sieht, kann man Faltboote auch gut aufgebaut auf einem Anhänger transportieren. Der Anhänger muss nur groß genug sein.

Sollte jemand die Termine zum Schnupperpaddeln verpasst haben und noch Interesse am Paddeln von Faltbooten haben, bitte einfach per E-Mail an info@dieflusswanderer.org melden. Nach Absprache findet sich sicher Gelegenheit einen Termin zum Paddeln auf dem Neckar in Ladenburg zu finden.

Schnupperpaddeln

Wir werden im Juni und Juli an zwei Wochenende (einmal am Samstag, den 19.6.2021, und einmal am Sonntag, den 4.7.2021) wieder ein Schnupperpaddeln auf Neckar und Altrhein anbieten.  Alle Interessenten sind herzlich eingeladen das Faltbootfahren und den Verein kennenzulernen. Details sind unter Veranstaltungen zu finden.

Anmeldung per Mail an info@dieflusswanderer.org.

Lingenfelder Runde

Nachdem die Coronazahlen nun doch merklich gesunken sind und der Rhein-Neckarkreis weitere Lockerungen angekündigt hat, wollen wir auch mal wieder zum gemeinsamen Paddeln aufbrechen. Am kommenden Sonntag (6.6.2021) treffen wir uns daher in Germersheim an der Einsatzstelle im Hafen um 10:30 Uhr (Abfahrt 11:00 Uhr) und begeben uns auf die 18 km lange Lingenfelder Runde. Details siehe “Flussperlen am Oberrhein” von Wolf Bresch (Tour 39).

Wir bitte um Anmeldung per Mail an info@dieflusswanderer.org.

Frühjahr 2021

Hier ein kurzes Lebenszeichen von den Flusswanderern aus Ladenburg. Naturgemäß ist der Winter immer die stillere Jahreszeit in der wir unsere Boote reparieren und pflegen.

Im Frühjahr setzten wir uns aber gewöhnlich zusammen und planen die Fahrten für das Jahr und veröffentlichen diese auch. Auf Grund der immer noch bestehenden Corona Beschränkungen haben wir auf unserer online Mitgliederversammlung im Februar beschlossen, das wir noch kein Jahresprogramm auflegen. Es ist einfach nicht absehbar, wann was geht.

Dennoch hoffen wir im Laufe des Jahres wieder Fahrten anbieten zu können. Wir werden auf den üblichen Kanälen (unsere Webseite, facebook, telegram) darüber informieren.

Neckar-Piraten während der Sommerferien 2020

In der Zeit der Sommerferien in BW ist doch der ein oder andere auch in Corona Zeiten verreist oder hat etwas anderes vor. Vielleicht ist aber doch jemand zu Hause geblieben und hat Interesse an dem wöchentlichen Termin.

Bei den “Neckar-Piraten” treffen sich Kinder zwischen 6 und 12 Jahren (nur Schwimmer) zu einem wöchentlichen Paddel-Abenteuer. Wer hier teilnimmt, lernt alles was man braucht, um auch mal bei einer mehrtägigen Tour mitzufahren. D.h. man lernt Binnenschiffahrts-regeln, Zeltaufbau, Sichern einer Feuerstelle und Verhalten in der Natur kennen.

Wir haben uns daher entschlossen die Neckar-Piraten stattfinden zu lassen. Allerdings bitten wir um Anmeldung per E-Mail an info@dieflusswanderer.org bis Donnerstagabend 20:00 Uhr. 

Kurzbericht Schnupperpaddeln

Vor zwei Wochen hatten wir schon ein paar Interessenten zum Schnupperpaddeln auf den Neckar eingeladen. An diesem Wochenende ging es dann bei herrlichem Wetter auf den Otterstädter Altrhein. Diesmal mussten wir auch ein paar Boote aufbauen.

Wir paddelten nur eine kurze Strecke und nutzen das herrliche Wetter zum Baden und für ein kleines Picknick.

Kurzbericht Mehrtagesfahrt auf der Donau bei Kloster Weltenburg

Auf der Donau zwischen Ingolstadt und Regensburg haben wir dieses Jahr die erste Mehrtagesfahrt unternommen. Übernachtung bei Kanu-Clubs bzw. auf Campingplätzen waren immer noch ein Problem. Wir haben uns daher für die Übernachtung in Gasthöfe/Hotels in Ufernähe entschieden.

Wir sind morgens gegen 9:00 Uhr gestartet und haben etliche Pausen gemacht. Allerdings gab es auf der ersten Etappe auch keine Staustufe und reichlich Strömung.

Fahrt von Vohburg nach Kelheim

Am Freitag den 10.07.2020 reisten wir individuell an nach Vohburg an der Donau und haben unsere Boote aufgebaut. Auf dem Bootsrastplatz standen auch einige Wohnmobile.

Am Samstag morgen fuhren wir von Vohburg bis Kelheim (28 km, 0 Staustufen).
Dank reichlich Strömung kamen wir schon gegen Mittag in Weltenburg an und konnten im Kloster einkehren und uns stärken. Am Abend in Kelheim angekommen, unternahmen wir noch eine kurze Wanderung rauf zur Befreiungshalle und gönnten uns dann ein Abendessen im Biergarten der Schneider Weisse Brauerei.

Fahrt von Kelheim nach Regensburg

Am Sonntag paddelten wir dann von Kelheim nach Regensburg (36 km, 2 Staustufen). Wir hatten etwas Respekt vor den Bootsrutschen, habe dann aber festgestellt, das die baulich total entschärft worden sind. Ganz gemächlich rutschten wir dort nach unten. Abends in Regensburg angekommen, wurden wir noch von ein paar schnell fahrenden Motorbooten gestört, die reichlich Wellenschlag erzeugten und uns eine Dusche bescherten. Wir fuhren also unter der steinernen Brücke durch, vorbei an einigen Hotelschiffen und legten dann an. Die Boote wurden abgebaut und verstaut und wir suchten unseren Gasthof auf.

Am Montag morgen schoben wir unsere verpackten Boote auf den Bootswagen Richtung Altstadt. Nach einer kurzen Stadtbesichtigung gingen wir zum Bahnhof und fuhren dann mit dem Zug zurück nach Vohburg, wo wir am Nachmittag ankamen. Anschließend verstauten wir alles in den Autos und wir machten uns auf den Heimweg.

Im großen und ganzen eine gelungene Tour, auch wenn wir es nun vermeiden würden am Sonntag nachmittag wegen der vielen Motorboote mit dem Faltboot durch Regensburg zu fahren.